Artimino

Artemino ist seit 1989 der stolze Besitz der Adelsfamilie Olmo, welches bereits seit dem 18. Jahrhundert Wein und Olivenöl herstellt. Artimino’s Herzstück ist die Villa Medici «LaFerdinanda», erbaut im Jahre 1596. Im Jahre 2014 wurde dieses einmalige Anwesen ins Verzeichnis der UNESCO Welterbe aufgenommen. Insgesamt gehören über 732 Hektaren Land dazu, wovon um die 80ha mit Reben bepflanzt sind. Die über 18’500 Olivenbäume und unzähligen Zypressen schmücken die Ländereien mit dem typischen und idyllischen Toskana- Charme. Artemino befindet sich in der Provinz Prato, inmitten des Weinanbaugebietes der Carmignano-Weine. Der Carmignano zählt zu den wichtigsten historischen Weinen Italiens. Eine Weinrevolution fand im 16. Jahrhundert statt, als sich Catharina de Medici im Jahre 1533 mit Henri II vermählte. Als Mitgift sandte der französische König Franz II hunderte Cabernet Sauvignon Rebstöcke in die Toskana. Diese gediehen auf der fruchtigen Erde der Toscana hervorragend. Für den Carmignano DOCG, veredelt man seither Sangiovese mit der Edeltraube Cabernet Sauvignon. Heute werden sämtliche Weine des Rebgutes Artimino vom absoluten «Maestro di Sangiovese» Filippo Paoletti gekeltert.