Frankreich

VIGNE DI ELI RANDAZZO

Das nur 5 ha kleine Weingut bei Colderana gehört seit dem Jahr 2006 Marco de Grazia, Dieser zählt zu den Pionieren des modernen Weinbaus am nördlichen Etna bei Randazzo und Castiglione. Er besitzt ausserdem das renommierte Weingut Terre Nere mit mehr als 30 ha. Als Zeichen seiner Liebe zu seiner Tochter Elena taufte er dieses neue Weingut Vigne di Eli. Elena malt jedes Jahr für die Weine «Vigne di Eli» neue Etiketten, was jede Flasche dieser «Boutique-Weine» zu einem Sammelobjekt macht. Alle Weine werden unter strengster Beachtung des unterschiedlichen Terroir als einzelne Cru geerntet und vinifiziert. Auf den vielfältigen vulkanischen Böden gedeihen ausnahmslos heimische Sorten, allen voran Nerello Mascalese und Nerello Cappuccio. Die Rebstöcke müssen Niederschlagsmengen von bis zu 1’000 Millilitern pro Quadratmeter und Jahr ertragen! Der Weinbau am Etna ist also alles andere als ein Kinderspiel: Die Hektarerträge sind niedrig, die Rebhänge teilweise recht steil und unzugänglich. Man bedenkt, dass der Etna als einzig aktiver Vulkan Europas in der Vergangenheit immer wieder ausgebrochen ist, zum Beispiel 1981, 1991, 1993, 2002, und ausgedehnte Gebiete unter der Lava begrub. Die enormen Anstrengungen lohnen sich, heute zählt Marco, am Etna,zu den renommiertesten Produzenten für klare und charakterstarke Weine mit hohem Entwicklungspotenzial. Sogar Robert Parker sagt: «Die Weine von Marco di Grazia haben dazu beigetragen, den Etna auf der geologischen Karte der Weine ganz nach vorne zu setzen. Seine Beständigkeit bei der Weinherstellung ist einer der wichtigsten Garanten für die Zukunft dieser aufstrebenden Weinregion». Der Hauptanteil des jährlichen Gewinnes aus «Vigne di Eli» spendet Marco dem Kinderkrankenhaus Meyer in Florenz, wo Kindern in Not geholfen wird.


« 1 2 3 4 5 6 7 ... 23 »